Chronik PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 15. November 2014 um 12:47 Uhr

1963
Bei einem Lehrgang der Sportjugend Rheinhessen in Seibersbach bei Bad Kreuznach als ‚Volkstanzgruppe der Sportjugend Rheinhessen’. Gründungsmitglieder sind die Kreisjugendleiter Elisabeth Arnold und Fritz Horz, beide aus Harxheim. Leiterin wird die Kulturwartin der SJ Rhh, die Gymnastiklehrerin Wiltrud Mathäs.

1964
Die ersten Proben beginnen nach Fastnacht. Im April und Dezember trifft man sich zu Lehrgängen in der Sportschule in Seibersbach.

1965
Beim Kreisjugendtag in Budenheim erzielt die Volkstanzgruppe erste Aufmerksamkeit mit ihren Volkstänzen, aber auch mit Sqare Dances.
Ab Dezember leitet Inge Rossbach von der SG03 Harxheim die Gruppe.

1967
Gisela Koch wird neue Leiterin und führt die Lehrgänge in Seibersbach fort. Sie intensiviert die Zusammenarbeit mit dem Tanzclub Rot-Weiß-Casino Mainz und dem Tanzlehrer, Herrn Kleinow, der die ‚Haltung bei Tanz’ trainiert.

1970
Karin Huster aus Mainz-Finthen übernimmt das Ruder und wird bald darauf Kulturwartin der SJ Rhh. Unter Ihrer Ägide wird die Volkstanzgruppe um ‚Laienspiele’ erweitert. Wegen der Schwierigkeiten, die der örtliche Wechsel der Übungs- und Trainingsstunden zwischen Harxheim, Hechtsheim, Undenheim, Ülvesheim, Dolgesheim und Finthen mit sich bringt, konzentriert man sich auf wöchentliche Treffen im ‚Haus der Jugend’ in Mainz.

1975
Friedrun Roßbach und Christa Schneider übernehmen die Leitung der Gruppe von Karin Huster, die ins Ausland geht.
Die Übungsstunden finden nun wöchentlich in der ‚Gaststätte Darmstadt’ in Harxheim statt. Beibehalten werden die Fortbildungslehrgänge in Seibersbach im Frühjahr und im Herbst.
Nachdem Friedrun Rossbach Kulturwartin der SJ Rhh wird, leitet sie die Gruppe alleine, ab diesem Zeitpunkt wurde die Tanzgruppe in die SG 03 Harxheim integriert.

1976
Beim Landssportball in Mainz zeigt sich die Gruppe zu ersten Mal in der einheitlichen, blau-weißen Tanzkleidung. Möglich wurde die Kleidung durch den Erlös eines ‚Tanzcafés’ März 1975 in der Gaststätte Darmstadt, bei der 533 Mark ‚ertanzt’ wurden. Zweiter großer Auftritt im ‚Neuen Look’ ist beim Johannisfest.

1979
Auftritt beim Bundesjugendtreffen in Bad Neuenahr

1980
Auftritt bei der feierlichen Eröffnung des ersten
Weinhöfefestes in Harxheim. Eine junge Dame aus den Reihen der Gruppe wird erste Harxheimer Weinprinzessin: Astrid Kerz.
Seit der ersten Stunde waren oder sind die ‚Harxheimer Hoheiten’ immer Mitglieder der Gruppe.

1981
Sayonara-Party in Heusenstamm
Gäste sind die Mitglieder einer japanischen Sportjugendgruppe

1982
Bundesjugendtreffen in Goslar

1984
Erster Besuch in Burgund bei unserer französischen Partnergemeinde Messigny-et-Vantoux, die seit 1981 die ‚Jumelage’ mit Harxheim pflegt.

1986
Bundesjugendtreffen in Marburg.
Unsere Freunde aus Frankreich statten uns ihrer Gegenbesuch ab.
Bis 1988 wirken wir mit an der Eröffnung des Mainzer Weinmarktes

1987
Als Repräsentanten der Sportjugend Rheinhessen reisen wir nach Nabeul auf der Südseite der tunesischen Halbinsel Cap Bon. Dort wird zur 100 –Jahr-Feier des Rathauses zum ersten Mal die Wirkung der neuen Tracht (siehe Extra) getestet.
Landesjugendtreffen in Glücksburg

1988
Folkloretreffen in Nassau an der Lahn
Anlässlich des 25jährigen Bestehens, wird die ‚komplette Tracht’ erstmals bei einem ‚Bunten Tanzabend’ in der Sporthalle Harxheim präsentiert – der Erfolg ist überwältigend.

1989
Wir werden größer, denn auch an unseren Tänzerinnen und Tänzern geht die Zeit nicht spurlos vorbei – neu ist die ‚Oldie-Gruppe’ mit 26 Mitgliedern zwischen 40 und 70 Jahren.
Das Motto der ‚Oldies’:
Spaß an der Freud’!
Und das ohne Tracht und ohne öffentliche Auftritte

1992
Folkloretreffen in Nadwar (Nemesnádudvar), Ungarn

1994
Folkloretreffen in Mülheim Kärlich

1996
Folkloretreffen in Simmern/Hunsrück

1997
Ab September tanzen auch unsere Jüngsten mit. Der Kindertanztreff ist geboren. Wegen des phänomenalen Andrangs, 65 Kinder zwischen 6 und 13 Jahren, werden gleich 3 Gruppen gebildet – unter der Leitung von Nicole Muth (geb. Rossbach), Isabell Heck (geb. Rossbach), Susanne Witt.
Trachtenumzug in Schlitz

1998
Folkloretreffen in Koblenz

2000
Folkloretreffen in Emmelshausen

2001
Nicole Muth ist die ‚Neue’. Sie übernimmt das Amt von ihrer Mutter, die die Geschicke der Gruppe mehr als ein viertel Jahrhundert gelenkt hat.
Nicole hat jetzt die Gesamtleitung von
Trachtengruppe
Kindertanztreff
Oldies

2003
Folkloretreffen in Harxheim
Zusammen mit AOM in Prag

2005
Kindertanzfest in Mülheim-Kärlich
Mit AOM in Colchester

2006
Kindertanzfest in Polch

2007
Eine neue Erweiterung:
Die Line Dance Gruppe.
Kindertanzfest in Harxheim

2009
Kindertanzfest in Mülheim-Kärlich
Trachtenumzug in Schlitz





Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 15. November 2014 um 12:53 Uhr